...ein paar Feedbacks von unseren Klienten


 

Hallo Herr Kaiser,

ganz herzlichen Dank für das gemeinsame konstruktive produktive Arbeiten an unserem Coachingtag.

Wir haben diesen Tag als sehr positiv und hilfreich erlebt. Die Atmosphäre in ihrem Büro und Haus war herzlich, ehrlich, respektvoll und aufbauend.

Wir haben am Ende des Arbeitstages wirklich alles durchgearbeitet und das gesteckte Sparziel im Plan mit realistischen Mitteln erreicht.

Es wurden die richtigen Fragen gestellt und jede Ausgabe im Finanzplan hinterfragt, bewertet und neu geplant. Jetzt gilt es ja das ganze nochmals in Ruhe zu durchdenken und sacken zu lassen und dann umzusetzen.

Es klingt schon paradox: "Geld für eine gute Beratung auszugeben um dadurch am Ende Geld zu sparen." Aber genau das ist ein Schlüssel, zu einem erfolgreichen Verhalten bei dem das Geld erfolgreich gemanagt wird.

Sie sind als unabhängiger Coach mit dem erforderlichen KnowHow der entscheidende Faktor, genau hinzusehen und sich nicht von Werbung, eigenen unterschwelligen Gefühlen austricksen zu lassen.

Wir freuen uns darauf weiter mit Ihnen als Team zusammen zu arbeiten und zu lernen. Hierbei ganzheitlich und nachhaltig Geld den Platz in unserem Leben zu geben, den es verdient um erfolgreich einen gesunden Wohlstand aufzubauen … und dabei „über das Geld zu bestimmen“ und ihm nicht den Raum zu geben, über uns zu bestimmen.

Liebe Grüsse aus dem Rheinland…

 




Lieber Stephan Kaiser,

Geld ist schon eine spannende Sache.

Zu Beginn unserer Zusammenarbeit war mir persönlich nicht so richtig klar, was wir durch unsere Zusammenarbeit erreichen können.

Heute können wir sagen, dass uns die Empfehlung für die Kooperation mit Ihnen schon sehr viel gebracht hat.

Der Sinn oder Unsinn im Umgang mit Geld und der Überblick über die eigenen Finanzen sind uns dabei besonders bewusst geworden.

Dank Ihres Finanz-Coachings können wir uns jetzt wieder intensiver damit beschäftigen, Geld zu verdienen, statt ständig darüber nachzudenken, wie am besten Geldlöcher gestopft werden können.

Dies ist für uns eine besondere Form der Lebensqualität.

Ich möchte mich auf diesem Weg bei Ihnen ausdrücklich für Ihre Impulse, Ihre klaren Worte und die leicht nachvollziehbare Unterstützung bedanken.

Herzliche Grüße

J. und R.
Direktionsleiter / DVAG

 



Hier ein besonders netter Brief, den uns ein Kunde geschickt hat, den wir in einem Finanzplan- und UnternehmerCoaching begleiten durften.

Wir haben die Genehmigung, seinen Brief als PDF-Datei hier zu veröffentlichen.
 
 



Wenn es denn sein muss!

An einen erholsamen Schlaf war schon lange nicht mehr zu denken. Die Probleme, im Beruf und Privatleben häuften sich, und das nur weil man sich immer um das liebe Geld streiten musste.

Viele Pläne wurden gemacht und zerschlugen sich wieder, weil immer der Ansatz falsch war. Zu guter Letzt wurde der Arbeitgeber um Hilfe gebeten. Dieser stellte aber eine Bedingung um uns eventuell helfen zu können: Den FinanzPlan Coach STEPHAN KAISER.
 
Erst waren wir sauer und skeptisch: Wie soll der uns helfen können? Außerdem kostet das ja auch wieder Geld.

Aber uns blieb nichts anderes über.

Es wurde „Mein Finanzbrief“ angeschafft. Dieser lag ca. 3 Monate auf dem PC und wurde mehr schlecht als recht genutzt. Nach einiger Zeit, fragte unser Arbeitgeber wie es denn aussieht bei uns; und wollte eine Kopie vom „Finanzplan“ haben. Dieser sah leider nicht gut aus bzw. war chaotisch.

So geht das nicht!

Man bot uns die Möglichkeit an, dass Herr Kaiser uns besuchen sollte. Wieder Geld und Zeit.

Wir sagten uns was solls, WENN ES DENN SEIN MUSS!

Also Herr Kaiser besuchte uns für ein ganzes Wochenende und wir dachten: Naja für so viel Geld – soll er mal machen.“

Pustekuchen: Das Wochenende sah so aus, das wir mit 4 Leuten (Frau Nieradt, Herr Kaiser und wir beide) kräftig arbeiteten. Zum Schluss hatten wir einen komplett ausgefüllten Finanzplan, eine TO-DO-Liste und 5 Regeln die wir zu befolgen hatten.

Voller Begeisterung und Elan machten wir beide uns ans Werk. Nach ein paar Tagen hatten wir die ersten Erfolge. Unsere Firma half uns, da es Herr Kaiser befürwortet hatte, so dass wir mit dem Sanierungsplan, den wir erarbeitet hatten, überleben konnten. Wir hatten wieder Luft.

Ein Vierteljahr arbeiteten wir daran, so viele Punkte wie möglich abzuarbeiten. Dann trafen wir uns wieder. Es gab Lob, Diskussionen, Lösungen und Deals. Wieder eine TO- DO-Liste. Wieder daran arbeiten.

Aber wir haben nach nur einem halben Jahr intensive Zusammenarbeit mit Herrn Kaiser endlich einen Weg gefunden, der uns aus der Starre befreit hat und wir endlich wieder Ruhe finden. Wir wissen, das ist noch nicht das Ende, es liegt noch ein langer und schwerer Weg vor uns, aber wir schaffen das!

WENN ES DENN SEIN MUSS? WIR SAGEN ES MUSS SEIN !!!!

Uwe & Silke
 
 



Lieber Stephan,
 
ich möchte diese Form hier wählen, um mich einmal bei Dir zu bedanken. Dafür dass du deine Idee des Finanzplans in die Tat umgesetzt hast und du es mit deiner Frau mit vollem persönlichem Engagement lebst.

Ich bin seit mehr als 2 Jahrzehnten selbstständig und habe in dieser Zeit sehr viel Geld verdient und auch wieder ausgegeben. Ich benutze deinen Finanzplan jetzt schon einige Jahre, aber erst durch den Workshop und die persönlichen Gespräche mit dir, habe ich den wirklichen Vorteil und die Big Points deines Finanzplanes erkannt und verstanden.

Durch wenig Zeiteinsatz - zumindest weniger, als ich mit der normalen Buchführung zu tun habe - kann ich heute per Knopfdruck meine Einnahmen, meine Ausgaben und vor allem meine aktuellen Steuerzahlungen erkennen und mich darauf einstellen.
 
Und Stephan: das macht wieder richtig Spaß. Danke, durch dich genieße ich wieder meine Capuccino Zeit (Zeit für die eigenen Finanzen)!

Ich bin als Führungskraft dafür verantwortlich, dass meine Partner Geld verdienen, aber auch dafür, dass sie ihr verdientes Geld in angemessener Form behalten. Ich habe nichts Vergleichbares und vor allen Dingen Praxisnahes ohne beamtendeutsch, ohne Verschnörkelungen oder stark fremdwortlastiges kennen gelernt, als deinen Finanzplan.
 
Danke dafür und immer genügend Kraft und neue Ideen wünscht dir

Harald Jungbluth (ED-Leiter der DVAG)
P.S.  Ich bin ein Fan :o)
 
 



Hallo lieber Stephan,

hier nun endlich mein Feedback zu unserem Finanzcoaching:

Im Juli 2012 hatte ich mich zusammen mit meiner Lebenspartnerin Sabine aus meiner finanziellen Not heraus als Vermögensberater meinem Direktionsleiter anvertraut. Als er feststellte, dass er mit meiner Finanzsituation überfordert war, hat er mich in Absprache mit mir an unseren Bereichsvorstand weiter geleitet.

Dieser hat Dich dann umgehend mir empfohlen. Anfang August habe ich Kontakt zu Dir aufgenommen, was die beste Entscheidung für mein Leben in Hinsicht auf meine Finanzen war.

Wir haben nachdem alle administrativen Dinge geklärt waren sofort mit dem Coaching begonnen. Anfangs musste ein ausführlicher Finanzplan aufgestellt werden. In Zusammenarbeit mit Deiner Mitarbeiterin Karin Nieradt und meiner Lebenspartnerin haben wir akribisch alles vorbereitet, um für Dein Coaching gut vorbereitet zu sein.

Dazu mussten wir einen Finanzplan speziell für Selbständige bei Dir kaufen (Finanzplan ProEdition). Zunächst waren wir schon über den Preis der Software und dem Beratungshonorar geschockt. Doch aufgrund der mir erscheinenden ausweglosen Finanzlage haben wir uns zum gesamten Coaching entschieden.

Wie sich schon nach kurzer Zeit herausstellte, war es die beste finanzielle Investition, die ich je getroffen habe. Denn absolut professionell wurden wir an die Themen in der Vorbereitungszeit mit Karin Nieradt herangeführt.

Es fing uns auch an sehr viel Spass zu bereiten. Wir freuten uns jedes Mal auf das Telefoncoaching, weil sich dadurch unser Bewusstsein zum Thema Geld immer mehr verbesserte.

Nachdem alles bestens ausgearbeitet war, fand ein ganztägiges Finanzplangespräch mit Dir in Deinem Büro statt. Wir wurden von Dir und Deiner Frau Tina herzlich empfangen und der Tag wurde zu einem Highlight. Auch wenn die Wahrheit um meine finanzielle Lage sehr hart für mich war und viele Emotionen geweckt hatte, wurde mir sehr schnell klar, dass dieses Treffen mit Dir meine einzige Rettung war.

Du hast mit uns alle Lösungen besprochen und uns wieder Hoffnung und Zuversicht gegeben. Mit tollen Strategien in der Tasche sind wir nach einem sehr anstrengenden Arbeitstag mit einem super guten Gefühl und voller Zuversicht nach Hause gefahren.

Wir haben dann alle Lösungen kurzfristig umgesetzt und sind heute in der Situation, dass wir bis auf einen Rest einer Hypothek für unser Haus komplett schuldenfrei sind.

Beide Autos sind bezahlt. Ein tolles Gefühl, wenn Kfz-Briefe in unserem Haus sind und nicht bei der Bank oder Leasing. Alle Kredite sind abgelöst. Keine Raten mehr. Kein Dispo mehr. Ein unglaubliches Gefühl der finanziellen Freiheit.

In nur sage und schreibe 2 Monaten von der "Fast-Insolvenz" zur finanziellen Freiheit. Ich hätte das nie für möglich gehalten. Heute gehen wir mit unserem Geld absolut bewusst um. Nicht Geiz, sondern Sparsamkeit bereitet uns viel Freude im Umgang mit unserem hart verdienten Geld. Das alles haben wir Dir lieber Stephan zu verdanken.

Deine offene, direkte, ehrliche aber auch sehr freundliche Art haben zum Vertrauen zu Dir geführt. Heute denken wir nicht mehr darüber nach, was hast Du uns gekostet, sondern was haben wir durch Dich gewonnen.

Und wir stehen erst am Anfang unserer finanziellen Unabhängigkeit. Wir haben jetzt die Basis für unseren zukünftigen Wohlstand geschaffen. Auch in meinem Alter von 52 Jahren glaube ich durch Dich an einen finanziell abgesicherten Lebensabend.

Ich kann nur allen Menschen Mut machen, sich Dir anzuvertrauen, wenn sie in in einer ähnlichen Situation sind. Keine falsche Scham sondern Mut und Aufrichtigkeit. Aber auch Ehrlichkeit, Disziplin und Konsequenz bei der Umsetzung.

Wir danken Dir für Deine optimistische Einstellung und Einschätzung. Wir freuen uns auf das weitere Coaching mit Dir. Denn jetzt stehen wir am Anfang unserer Zukunft. Du hast uns sogar

Mut gemacht, dass Sabine und ich am 24.11.2012 heiraten. Denn ich wollte eine Ehe nur eingehen, wenn ich keine Schulden in unsere Beziehung bringe. Das ist mir durch Dich gelungen.

Danke für alles und bis bald wieder.
Es grüssen Dich von Herzen

Bernd & Sabine
 




Mein Finanzplan:

Mein Freund Ulli ist Schuld! Fast schon ist er mir ein wenig auf die Nerven gegangen mit seinen Berichten über seinen neuen Finanzcoach. Stephan Kaiser hat dies gesagt - Stephan Kaiser hat das gesagt. Aber natürlich höre ich ihm auch zu und allmählich denke ich auch mal richtig nach. Wäre das nicht auch was für mich?


Sollte ich meine festgefahrenen Ansichten etwa mal kritisch hinterfragen?

-Mein Steuerberater regelt meine Finanzen!

-Ich habe von diesem ganzen Finanzkram keine Ahnung, aber auch keine Lust und Zeit mich damit zu beschäftigen! Das ist einfach nicht mein Ding!

-OK, meine Konten sind im Minus, aber ich hatte ja auch viele unerwartete Ausgaben - und dann noch die Reparaturen und anderes Pech usw. Es kommen auch wieder bessere Zeiten.

-Ich verdiene doch ziemlich gut, wieso kommen wir mit dem Geld nicht vernünftig über die Runden? Das muss sich doch irgendwann mal ändern, schließlich sparen wir doch schon seit längerem und erlauben uns weniger teure Urlaube usw.!

-Außerdem spiele ich ja auch noch Lotto und in der Klassenlotterie - warum sollen immer nur die Anderen gewinnen? Dann erledigt sich alles von selbst!


Kurzum ich war Weltmeister der Verdrängungstaktik. Ein Titel, auf den ich keinesfalls stolz war. Weil insgeheim war mir selbst nicht klar, warum ich in finanziellen Dingen, anders als in anderen Bereichen, so schlecht strukturiert war.

Ulli war ausdauernd. Und hartnäckig erzählte er von den Veränderungen, die er auf Rat von Stephan Kaiser umsetzte. Also fragte ich ihn eines Tages, ob sein Herr Kaiser wohl mal Zeit für einen schweren Fall von chronischer Finanzsituation-Ignoranz hätte.
 
Natürlich hatte er Zeit und wir verabredeten einen Termin für ein Erstgespräch.

Das war der Beginn einer neuen Ära in meinem Leben. In gut einer Stunde brach meine blauäugig konstruierte Finanzwelt wie ein Kartenhaus zusammen. Klar strukturiert, verständlich, präzise, offen und ehrlich analysierte Herr Kaiser unsere finanzielle Situation. Keinesfalls belehrend oder schulmeisternd hinterfragte er kritisch meine "Aufenthaltserlaubnis" in meiner selbstgeschmiedeten finanziellen Pseudo-Komfortzone.

Ich hatte auch von Beginn an kein Problem mich und meine Situation offen darzulegen, obwohl mir klar war, dass meine ursprüngliche Vorgehensweise in Finanzfragen leicht peinlich war. Nach diesem Gespräch war ich aber nicht nur schonungslos aufgeklärt und hatte viel zu verdauen, sondern ich hatte auch ein absolut klares Bild auf welche Weise und in welchen Schritten ich mich aus dieser Lage befreien könnte.


Ich hatte verstanden:

- dass nur ich für meine Finanzsituation verantwortlich und vor allem auch zuständig bin.

- dass es einen gewaltigen Unterschied zwischen Berater und Verkäufer gibt.

- dass in der Anfangsphase viel Arbeit auf mich zukommt, um jahrelange Versäumnisse
  aufzuarbeiten.

- dass es aber Licht am Ende des Tunnels gibt und mein Tunnel nicht der Längste war,
  den Herr Kaiser bisher kennengelernt hatte.


Also entschied ich mich für die "harte Tour". Zwei Wochen persönlicher Workshop zur Erstellung meines Finanzplans mit Karin Nieradt. Sie schaffte es mit ihrer Geduld, ihrer Kompetenz und ihrer sehr netten Art mich in diesen Tagen immer wieder zu motivieren und zu unterstützen, sodass ich danach nicht nur einen sauberen Finanzplan hatte, sondern auch mein Büro "entstapelt" hatte. Das schaffte nicht nur Platz sondern vor allem Übersicht. Plötzlich wusste ich nicht nur, welche Versicherungen ich überhaupt hatte, wer wann was von meinen Konten abbuchte, sondern ich entdeckte auch so nebenbei drei Fehlbuchungen bzw. Doppelüberweisungen. Diese sind mittlerweise korrigiert und damit ist auch dieser Workshop dadurch zum großen Teil finanziert, sehr angenehm, weil die Workshops sind ja nicht umsonst aber auf jeden Fall "preiswert".

Danach wurde ich sofort Premiumkunde. Ich war hoch motiviert und hatte es eilig voranzukommen. Die Telefon-Coaching Termine mit Stephan Kaiser sind immer hochspannend, intensiv, anstrengend und äußerst effektiv. Das Ergebnis sind immer klar definierte Aufgaben und eine immer wieder optimierte Strategie für das weitere Vorgehen und die Nah- und Fernziele. Faszinierend, wie er es schafft, durch gezielte kritische Fragen mein Interesse für bestimmte Zusammenhänge zu wecken und mich dadurch motiviert, diese zu analysieren und zu bewerten.

Nach nur einem halben Jahr Finanzplan Coaching bin ich sicher nicht wohlhabend aber wohlwissend. Meine finanzielle Situation hat sich dramatisch entspannt, Versicherungen sind optimiert, Energiekosten gesenkt, private und geschäftliche Ausgaben kritisch geprüft und bereinigt. Ich weiß über meine Finanzen Bescheid. Ich weiß, was ich wirklich brauche und, viel wichtiger, was ich nicht brauche. Ich habe eine klare Strategie für die Zukunft und einen Ansprechpartner, den ich jederzeit erreichen kann und der mir uneigennützig beratend (nicht verkaufend!!) zur Seite steht.

Das alles ging und geht nur, weil meine ganze Familie von Anfang an diese Idee verstanden und auch mitgelebt hat. Und der Satz: "Was würde der Stephan jetzt wohl dazu sagen?" fällt immer wieder, vor allem, wenn wir mal wieder Geld für Dinge ausgeben, die nicht vernünftig sind, aber gut fürs Herz!

Auch glaube ich manchmal zu merken, dass ich Freunde und Bekannte nerve, wenn ich immer wieder von meinem Finanzplan-Coach rede. Den Einen oder Anderen werde ich aber sicherlich auch noch infizieren!

Danke Ulli
Danke Stephan (Dr. T.S.)
 
 


Man hat wenig Zeit, viel Arbeit und organisatorisches an der Backe und - so lange alles läuft hat man keine Lust sich dann auch noch mit den Finanzen auseinander zu setzen.

Irgendwann dann kommt aber mal der Zeitpunkt, wo das Ganze kippt und man merkt, wenn jetzt nicht gegengesteuert wird, dann geht alles wofür man mühsam gearbeitet hat, den Bach runter.

Genau zu diesem Zeitpunkt habe ich am Finanzplan Workshop bei Stephan teilgenommen.

Nachdem ich alle Zahlen schwarz auf weiß gesehen habe, war mir schlecht und mir und meinem Mann war klar, aus dieser Situation kommen wir alleine nicht mehr raus.

So wurden wir Premiumkunde und Stephan hat uns gecoacht. Ganz klar war uns in dem Moment, dass wir hier einen neutralen Berater haben, der uns nichts verkaufen will, sondern uns hilft - wenn wir es zulassen und mitmachen.

Deswegen habe ich wirklich von der 1. Minute an alles was wir in unseren Coachingtelefonaten und bei seinem späteren Besuch bei uns zu Hause besprochen haben, konsequent und zeitnah umgesetzt.

Und ich kann Ihnen sagen: es hat sich so was von gelohnt!!!

Heute haben wir ein ganz anderes Verhältnis zum Geld - und das allerbeste ist, dass mich alle Versicherungs- und Bankfuzzis mal gern haben können. Ich informiere mich und wenn mich etwas anspricht, dann stimme ich mich vor einem Abschluss nochmal mit Stephan ab.

Das ist einfach genial und ich kann es wirklich mit einem sehr guten Gewissen weiterempfehlen. (G.M.)
 




Zum Thema Versicherungen fällt mir ein, dass ich aufgrund des Geldsparkurses die Beiträge unserer privaten Krankenversicherung mithilfe der von Dir angegebenen Online-Buches überprüft habe.

Nach Umstellung sparen wir monatlich sage und schreibe rund 380 Euro, d.h. pro Jahr 4.560 Euro.

In meinem Vertrag habe ich mich für eine höhere Selbstbeteiligung entschieden, so dass wir im Eintrittsfall 1.000 Euro des Ersparten wieder abziehen müssen. Bei meinem Mann ist jedoch allein durch das Nachfragen ein Risikozuschlag ersatzlos weggefallen, der ihn pro Monat vorher 180 Euro kostete.

Vielen Dank für diesen Tipp !!!  (A.S.)
 
 



Lieber Stephan,

herzlichen Dank für den gut moderierten Workshop. Die vielen nützlichen Empfehlungen werde ich mir in einer MindMap aufbereiten und nach und nach umsetzen.

Ich hatte schon viele Gespräche mit wirklich ausgewiesenen Finanzfachleuten, aber hier zum ersten Mal das Gefühl 'da könntest Du gut aufgehoben sein'.

Ich möchte Deiner Empfehlung einer eingehenden Untersuchung meiner Finanzsituationen durch eine Premium-Mitgliedschaft näher treten.

Herzliche Grüße (W.B.)
 
 



Das ist doch eine tolle Geste eines Kunden: Wir erhielten gerade eine Flasche richtig guten Champagner mit folgenden Zeilen per Post:

"...Besonders erfreulich ist, dass unser Haus jetzt uns gehört (siehe beiliegenden Kontoauszug).

Hurra, es ist geschafft! Dass die Tilgung jetzt schon abgeschlossen ist, ist insbesondere Euren Empfehlungen und dem Finanzplan zu verdanken. Dafür noch einmal einen herzlichen Dank.

Leider können wir nicht zusammen anstoßen. Es geht nur so, dass Ihr zusammen und wir zusammen auf das Ereignis trinken. Prost!" (P.P.)
 
 



Bis vor einem Jahr habe ich immer gehofft, dass es irgendwann mit dem Geld besser wird…

Mein Mann verdiente damals als Verkaufsberater 1.700 Euro Netto und mit drei kleinen Kindern war das Geld irgendwie immer knapp.

Dann hat sich eine Möglichkeit zur Selbständigkeit ergeben und wir haben es einfach gemacht, frei nach dem Motto: „Im ersten Jahr werden wir vom Staat unterstützt, wenn es schief geht, sucht er sich halt wieder eine feste Anstellung“.

Zeitgleich habe ich im Direktvertrieb angefangen ein Netzwerk aufzubauen, um langfristig ein zweites Standbein zu haben.

Sehr bald habe ich gemerkt, dass ich mich besser organisieren muss – vor allem den Finanzbereich und das Büro.

Im Internet bin ich dann über einen Workshoptitel gestolpert, der mich total angesprochen hat: "Als Selbständiger einfach gut mit seinem Geld auskommen". Eigentlich fand ich den Preis recht hoch, habe mich dann aber doch angemeldet – und es noch NIE bereut!

So habe ich dann nach und nach die klassischen Stufen des Finanzplanes durchgemacht =)

Die Testversion des Finanzplans in Excel hat mich zunächst erstmal sehr ernüchtert, dass sich eigentlich schon eine Menge Schulden und Verbindlichkeiten angehäuft hatten und dass wir definitiv mehr private Ausgaben pro Monat hatten, als ich dachte! (Eine extrem gute Übersicht in der Software!)

Nach dem ersten Workshop habe ich die meisten Funktionen des Finanzplans schätzen und nutzen gelernt – die ich mir alleine vermutlich nicht so angeeignet hätte und mir vor allem die Zeit nicht dafür genommen hätte.

Weiter ging es natürlich mit dem Geldsparkurs – denn es musste sich ja was ändern. Geholfen hat mir hierbei auch ein Workshop zum Thema Altersvorsorge und Sachversicherungen – beide Themen sind auch im Geldsparkurs mit dabei, aber alleine hätte ich das so nie geschafft! So kam ich dann zum nächsten Punkt, Verkauf und Beratung zu trennen, eine sehr gute Entscheidung!

So wurde ich Premiumkundin und habe nun meinen persönlichen Ansprechpartner in allen Finanziellen Fragen! Es gingen schon eine Menge Emails hin und her zum Thema Bausparverträge, Lebens- Unfall- und Sachversicherungen und Altersvorsorge und Liquidität. Die Kompetenten und extrem schnellen Antworten habe ich sehr schätzen gelernt. Das erste Mal im Leben weiß ich genau, was versichert ist und was wirklich wichtig ist. Dabei ich habe keinen Groll mehr, wenn die Prämien abgebucht werden, weil ich weiß wofür ich es bezahle! (Hier vor allem Unfall- und Lebensversicherung!)

Das Chefbuch habe ich natürlich auch irgendwann gelesen und mir hat es vor allem deshalb sehr gut gefallen, weil es so einfach zu verstehen ist! Da wir ja so ein bisschen ins kalte Wasser gesprungen sind und so richtige Anfänger in der Selbständigkeit waren, hat es mir neben den vielen Tipps vor allem Sicherheit gegeben.

Der letzte und wichtigste Punkt ist mir die "Cappuccinozeit" geworden. Was habe ich für kurzfristige und langfristige Ziele, wo will ich eigentlich hin?

Diese Zeiten sind für meinen Mann und mich mittlerweile fest im Terminkalender verankert. Aus Wünschen Ziele zu machen ist in erster Linie eine Willensentscheidung. Und gerade bei den Finanzen muss man einfach auch bereit sein zunächst ein paar Einschränkungen zu machen, um langfristig Erfolge zu sehen! Hier ist der Finanzplan einfach genial um „Planspiele“ machen zu können und auch die Ziele „messbar und machbar“ einzuschätzen.

Genau ein Jahr nach Beginn der Selbständigkeit haben wir es geschafft von ca. 18.000 Euro Schulden auf 5.000 Euro Schulden zu kommen und genug Steuergeldern/Liquidität auf der Seite zu haben.

Für uns ist es einfach auch eine sehr positive Sache geworden, nebenher durch einen seriösen Direktvertrieb ein Netzwerk aufzubauen, um ein Zusatzeinkommen zu haben. Wenn das Produkt gut ist, kann man durch Empfehlungsmarketing einfach und ohne Risiko oder Investitionen ein zweites Stanbein aufbauen.

Hier ist ein Produkt aus getrocknetem frisch und vollreif geerntetem Obst und Gemüse für mich sehr wertvoll geworden, weil ich es einfach nicht schaffe mich mit allen Schutzstoffen zu versorgen, die mein Körper braucht. Hierbei geht es mir vor allem um die Prävention und darum meinem Körper guten „Treibstoff“ zu geben, um optimal arbeiten zu können und ihn auf Dauer gesund zu erhalten.

Zwischendurch fand ich es etwas zäh und mühsam den Finanzplan immer auf dem aktuellsten Stand zu halten und habe mich schwer getan, den Freiraum zu ermitteln und auf die Seite zu legen. Das hat sich tatsächlich erst mit der Umschlagmethode geändert. Es hat über ein halbes Jahr gedauert, bis ich dazu bereit war – aber erst seit wir in unserer Familie damit arbeiten, weiß ich schon am Anfang vom Monat ganz genau, wie viel wir brauchen werden. Das Budget steht einfach von vornherein fest. So ist das Sparen echt einfacher!

Was wir aus den Umschlägen am Ende der Woche nicht ausgegeben haben kommt bei uns in eine große Dose für „ Extras“ – und die kommen ja bekanntlich eh immer von selbst!

Anfangs habe ich es nicht wirklich geglaubt, aber die Kernaussage des Finanzplanteams stimmt für uns einfach: „ Wer sich um sein Geld kümmert, hat auch welches“.

Wir müssen es halt wollen – und Hilfe in Anspruch nehmen =)

Vielen Dank Stephan und dem ganzen Finanzplanteam für Eure gute Arbeit!
Viele Grüße, (S.O.)
 


 

(C) 2015 Mein-Finanzbrief.de   Impressum Sitemap Gratis Suchen Links Datenschutz